Für *Consultants

Zwei Jahre Unternehmensberatung haben nicht nur Felix Steins Kontostand verändert, sondern auch ihn selbst. Im Interview erzählt er, wieso wir auch in Zukunft nicht weniger arbeiten werden, was Powerpoint am Leben hält und was das Beratungswesen mit der Wirtschaftskrise seit 2008 und dem Neoliberalismus zu schaffen hat.

Für *Labradore

In der Kolumne „Heute ist leider schlecht: Gegen Gefühle“ polemisiert Ronja von Rönne für die Vernunft und gegen Gefühle, die seien schließlich schuld an der AfD im Bundestag. Der Artikel hat bei unserer Redakteur_in Luca ein ganz ungutes Gefühl in der Magengegend ausgelöst.

Von
Für *Demokraten

„Geht wählen!“, war in den letzten Tagen immer wieder zu hören. Der Aufruf richtete sich aber nicht an alle: Geistig behinderte Menschen sind in Deutschland vom Wahlrecht ausgeschlossen. Und sollten zwecks Gleichberechtigung nicht auch Kinder wählen dürfen?

Für *Akzelerationisten

Der Philosoph Armen Avanessian hütet ein Château bei Bordeaux, um sein nächstes Buch zu finanzieren. In dieser prekären Situation erzählte er uns gerne alles: Big Data, Trump, Präemption, Non-Arbeit, Finanzfeudalismus, Postkapitalismus, Scooter, Klimawandel, Einwanderung, Orang-Utans. (Naja, fast alles.)

Für *Gipfelstürmer

In Hamburg ballt sich am Wochenende viel mehr Macht als Menschen jemals haben sollten. Aus diesem Anlass sendet das Kollektiv „There is no time“ dieses Wochenende mitreißendes Programm , welches die herrschenden Verhältnisse säuberlich beseitigt. Kein Gott, kein Staat, und gute Unterhaltung.